Über ESHN

Die E-Sports-Plattform für Heilbronner Gamer

E-Sports Heilbronn oder auch ESHN genannt ist eine E-Sports-Plattform in der Region Heilbronn. Als Anlaufstelle für alle Gaming- und E-Sports-Begeisterten wollen wir unseren wesentlichen Teil zur Aufklärung, Verbreitung, Förderung und Forschung von E-Sports-Talenten aus der Region Heilbronn beitragen.

Wir engagieren uns im E-Sport, d.h. dem wettkampforientierten Einzel- und Teamspiel an Computer und Konsole. Hier möchten wir die Region Heilbronn in semi-professionellen Turnieren (zukünftig auch professionellen-Turnieren) vertreten, eigene Events veranstalten und öffentliche Interessensgemeinschaft sein. Auch stehen wir in engem Kontakt zu anderen E-Sports-Vereinen und Hochschul-AGs, um zusammen mehr zu erreichen als das bloße Abhalten saisonaler Turniere.

ESHN ist ein Projekt von Nicolai Design und wurde im Mai 2020 ins Leben gerufen. Bei Fragen oder Interesse an einer Mtgliedschaft schreibe uns gerne eine E-Mail an support@esports-heilbronn.de.

Was bietet ihr momentan an, woran arbeitet ihr, was ist geplant?

Als frisch gegründete Plattform sind wir derzeit noch in der Planungsphase was zukünftige Turniere, Veranstaltungen und unseren Gamer-Kader angeht. Gespielt wird momentan bei uns unter anderem FIFA 20, Fortnite, Call of Duty und League of Legends. Für jedes Team-Mitglied soll ein eigenes Spieler-Profil erstellt werden, mit Verlinkungen zu seinen Social-Media-Kanälen (bspw. Instagram oder Twitch).

Was kostet eine Mitgliedschaft bei ESHN?

Derzeit sind wir auf der Suche nach Sponsoren für das Projekt ESHN. Um Umkosten wie Hosting-Gebühren, Planungen, Monitoring sowie Pflege der Website zu decken sind wir auf einen monatlichen Beitrag jedes Mitglieds angewiesen. Dieser beläuft sich derzeit (Stand Mai 2020) auf lediglich 1€ pro Monat (jährliche Abrechnung). Die Mitgliedschaft verlängert sich immer automatisch um ein weiteres Jahr, sofern diese nicht fristgerecht gekündigt wird. Die Mitgliedschaft kann bis zu 4 Wochen vor Laufzeitende per E-Mail gekündigt werden. Im Gegenzug erhält der Gamer ein eigenes Spieler-Profil, mit Verlinkungen zu seinen Social-Media-Kanälen (bspw. Instagram oder Twitch).

Ist ja alles schön und gut. Aber was zur Hölle ist dieses „E-Sports“?

Entschuldige bitte, dass wir nicht früher darauf zu sprechen gekommen sind. Die COMPUTER BILD SPIELE hat das recht verständlich zusammengefasst: „Der Begriff E-Sport ist die Abkürzung für elektronischer Sport und bezeichnet das wettbewerbsmäßige Spielen von Computer- und Videospielen. Unwichtig für die Definition sind das Genre und die Plattform eines Titels. Egal ob PC oder Konsole, Renn- oder Actionspiel: Wer den geregelten Wettkampf gegen andere Zocker ausübt, betreibt E-Sport. […] Für besonders große und wichtige Veranstaltungen wie den ESWC versammeln sich die Spieler und tragen ihre Partien im lokalen Netzwerk aus. Doch der Großteil des E-Sportler-Alltags findet im Internet statt: Im Netz halten Progamer und Hobbyspieler ihr Training ab, treten in Online-Ligen an und treffen sich zum Diskutieren auf Szene-Seiten. […] Unter dem Strich zeichnet sich der E-Sport durch den Spaß am Zocken, am Wettbewerb und die Leidenschaft der Beteiligten aus.“